Führungswerkzeuge für LehrlingsAusbilder/-innen

 

Inhalte

  • päd­a­gogis­che, psy­chol­o­gis­che und didak­tis­che Grund­la­gen für den Umgang mit jugendlichen Lehrlin­gen – einge­bet­tet in Beispiele aus dem Arbeit­sall­t­ag
  • Betra­ch­tung des eige­nen Auf­gaben- und Kom­pe­tenzbere­ich­es in Bezug auf den Lehrling / die Lehrlinge im Betrieb
  • Reflex­ion­s­möglichkeit im Hin­blick auf das eigene Führungsver­hal­ten sowie die eigene Per­sön­lichkeit

 

The­men- und Fragestel­lun­gen — Beispiele 

  • Der Lehrling kommt zu spät oder erscheint unentschuldigt nicht zur Arbeit
  • Der Lehrling kommt (wieder­holt) über­müdet zur Arbeit
  • Der Lehrling ist mit den Gedanken über­all – nur nicht bei der Arbeit
  • Der Lehrling ist ‘frech’ und / oder trotzig, über­schre­it­et Gren­zen
  • Der Lehrling ist in sich gekehrt und man weiß nicht, was in ihm vorge­ht
  • Der Lehrling ist unkonzen­tri­ert, ver­gisst Arbeit­saufträge und find­et selb­st keine Arbeit
  • Der Lehrling ist motiviert, aber unge­nau, etwas unbe­holfen oder ungeduldig, …


Meth­o­d­en

Inputs, Erfahrungsaus­tausch, Feed­back, Selb­stre­flex­ion, Zielfor­mulierung, (gemein­sames) Erar­beit­en von Lösungsstrate­gien, Ideen zur Weit­er­en­twick­lung vorhan­den­er Konzepte

 

Ziele / Gewinn

 

  • Sie gewin­nen mehr Sicher­heit im Umgang mit Lehrlin­gen
  • Sie wer­den klar­er und bewusster hin­sichtlich Ihrer Rolle als Ausbilder/-in
  • Sie erweit­ern Ihr Hand­lungsreper­toire im Umgang mit Lehrlin­gen sowie mit anderen Mitar­beit­ern, wenn diese Sie vor beson­dere Her­aus­forderun­gen stellen

 

Ver­füg­bar als

–> Praxis­sem­i­nar für Lehrlingsaus­bilderIn­nen und lehrlingsver­ant­wortliche Per­so­n­en oder als
–> Einzel­coach­ing